Mainz und die Rhein-Main Region

Mainz, Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und zugleich größte Stadt des Bundeslandes mit über 200.000 Einwohnern, ist vor allem bekannt als Ort der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert, den Mainzer Dom, mehrere Fernseh- und Rundfunkanstalten (z.B. SWR, ZDF) und Hochburg der Fastnacht.


Mainz ist zudem Sitz der Johannes-Gutenberg-Universität sowie der Fachhochschule Mainz mit über 41.000 Studierenden. Es gibt zahlreiche Schulen für alle Bildungswege. In den letzten Jahren profiliert sich Mainz, Sitz des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, zunehmend als „Sportstadt“ des Breiten- und Leistungssports mit zahlreichen Bundesligavereinen und überregional bedeutsamen Sportveranstaltungen.

Das Rhein-Main-Gebiet ist eine starke Wirtschaftsregion und eine der am stärksten wachsenden sowie größten der elf offiziellen Metropolregion in Deutschland. Kernstädte von Rhein-Main sind neben Mainz vor allem Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt mit einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur und einer vielfältigen Bildungslandschaft. Mainz ist im Rhein-Main-Gebiet zentral gelegen und verfügt über optimale Verkehrsanbindungen des Nah- und Fernverkehrs. Der Frankfurter Flughafen ist 25 min. entfernt.

Insgesamt sind in der Region ca. 1,8 Millionen Arbeitnehmer in Unternehmen aus vielen Branchen beschäftigt. Banken, Investmentgesellschaften, Automobilindustrie, Bau- und Immobilien-Wirtschaft sowie Dienstleister, Versicherungen, Bundes- und Landesbehörden sowie Medien prägen die Wirtschaftsstruktur der Region. Mit dem größten deutschen Flughafen und einem der bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze der Welt ist der Frankfurter Flughafen mit 53 Millionen Passagieren 2010 wichtiger Knotenpunkt im Rhein-Main-Gebiet.

Baseballvereine im Einzugsgebiet der RMBA

region

Bilder:
Gutenberg-Museum, Panorama © Milestoned
Mainzer Dom © Metaphox
Skyline Frankfurt © re-ality
Video:
TimelapseFFM © @nochsoeiner