Persönlichkeitsentwicklung

Kolpinghaus

Das Förderprogramm der RMBA verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und fokussiert nicht ausschließlich die sportliche bzw. körperliche Entwicklung. Sportliche Leistungsträger müssen stets auch eine ausgewogene Persönlichkeit entwickeln, die eine wichtige Voraussetzung für ihre leistungssportliche Laufbahn sowie gleichermaßen für ihren Lebensweg ist.

Wie der Sport insgesamt, so stärkt daher auch die RMBA in besonderer Weise die Selbstverantwortung der jugendlichen Athleten, fördert ein positives Leistungsverhalten sowie die Akzeptanz von gesellschaftlich wichtigen Werten und Normen wie z.B. Respekt und Verantwortungsgefühl.

Dieser ganzheitliche Ansatz verbindet die sportbezogenen wie die außersportlichen Lebens- und Lernfelder.

Im Internat werden diese Grundpositionen durch das spezifische pädagogische Konzept des Kolpinghauses ergänzt: Grundlage ist die Beziehung des Pädagogen zu dem Bewohner. Durch den täglichen Kontakt zwischen ihnen entsteht eine Vertrauensbasis, die als Grundlage des Zusammenlebens dient. Zielorientiertes und planmäßiges Lernen für aktuelle und künftige Lebenssituationen sollen unter Berücksichtigung der momentanen Lebenssituation und des persönlichen Umfeldes sichergestellt werden. Das gemeinsame Gestalten des Miteinanderwohnens, das Planen von Freizeitaktionen und die konkrete Hilfestellung bei der Bewältigung von den Anforderungen in der Schule sind Kernelemente des täglichen Miteinanders in den Wohngruppen.